Sie verwenden einen veralteten Browser!

Die Seite kann inkorrekt angezeigt werden.

  • Zu Favoriten hinzufügen
    Registerkarte hinzufügen

Antivirus: Hartes Urteil

Gelesen: 361 Kommentare: 10 Rating: 13

Mittwoch, 16. September 2020

Wenn der Antivirus eine Bedrohung übersieht oder der Nutzer glaubt, dass das Virenschutzprogramm den Computer verlangsamt, fällt der Nutzer oft ein hartes Urteil und schiebt die Schuld direkt auf das Antivirusprogramm, ohne eingehender nach den tatsächlichen Ursachen zu suchen. Haben Sie so etwas schon einmal erlebt? 😊

Manchmal fordern empörte Nutzer Ihr Geld zurück. In solchen Fällen bitten wir sie, uns einen Bericht über den Betrieb von Dr.Web bereitzustellen, um sicherzugehen, dass das Problem nicht von unserer Software verursacht wurde. In der Regel zeigt die Analyse solcher Vorfälle, dass es nicht am Antivirus liegt.

Hier ist eine Anfrage an den technischen Support von Doctor Web:

Unbefugter Zugriff auf den Computer... WICHTIGE INFORMATIONEN gelöscht. 10 GB Dateien verloren gegangen.

Und hier ist das Ergebnis der Analyse:

Aus den zahlreichen Syslog-Meldungen über einen falschen Block auf dem Gerät Device\Harddisk1\DR1 ist ersichtlich, dass es Probleme mit der Festplatte gibt. Dies kann zu verschiedenen Fehlern und Störungen führen.

Noch ein Beispiel:

Beim Start des Systems wird der Antivirus nicht gestartet und versucht ständig, geladen zu werden. Beim Versuch, einen Scan durchzuführen, wird eine Fehlermeldung mit dem Fehler 1722 angezeigt.

Hier ist die Schlussfolgerung unserer Spezialisten:

Aus dem Bericht lässt sich schließen, dass die Festplatte im Notzustand ist. Als Erstes empfehlen wir, alle wichtigen Daten von dieser Festplatte zu kopieren und in einem sicheren Platz (z.B. auf einer anderen Festplatte oder in einer Cloud) zu speichern.

Dann sollten Sie eine Diagnose der Festplatte durchführen lassen und diese bei Bedarf ersetzen. Auf einer solchen Festplatte kann kein Virenschutzprogramm (und auch sonst keine Anwendung) störungsfrei arbeiten.

Hier ist noch ein Beispiel:

Wenn ich versuche, einen vollständigen Scan meines Asus durchzuführen, wird der Scan unterbrochen und der Laptop wird ausgeschaltet, bevor der Scan abgeschlossen ist. Ursprünglich war das Betriebssystem Windows 7 auf dem Laptop installiert, aber jetzt läuft das Gerät unter Windows 10. Beim schnellen Scan werden keine Viren erkannt.

Hier ist das Ergebnis unserer Analyse:

Alles weist darauf hin, dass sich das System überhitzt und der Überhitzungsschutz ausgelöst wird.

#Antivirus #Mythos #Verantwortung #Support #Psychologie

„Die komplette Wahrheit über Viren & Co.“ empfiehlt

In allen Dr.Web Lizenzen ist kostenloser technischer Support enthalten. Der technische Support ist auch für Nutzer von Testversionen (für 3 Monate für Privatanwender und für 1 Monat für Unternehmen) verfügbar. Sie können noch vor dem Lizenzkauf prüfen, ob Dr.Web mit der auf Ihrem Gerät installierten Software kompatibel ist.

Zu den Aufgaben unserer Support-Spezialisten gehört es, sicherzustellen, dass das Virenschutzprogramm nach Möglichkeit auf jedem PC funktioniert. Bei Problemen versuchen sie, die Ursachen gemeinsam mit dem Nutzer zu ermitteln.

Daher empfehlen wir, keine übereilten Entscheidungen zu treffen, sondern sich an unseren Support zu wenden. Der Betrieb des Virenschutzprogramms kann durch Hardwarefehler oder Einstellungen eines anderen Softwareprogramms gestört werden. Wir analysieren das Problem und geben Ihnen immer einen Ratschlag.

[Twitter]

Aufgrund von technischen Einschränkungen von VK und Facebook können wir keine Dr.Web Punkte vergeben.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Um einen Kommentar zu publizieren, müssen Sie sich über Ihr Konto auf der Webseite von Doctor Web einloggen. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie es anlegen.

Kommentare der Teilnehmer