Sie verwenden einen veralteten Browser!

Die Seite kann inkorrekt angezeigt werden.

Informationen zum Nachdenken

Информация к размышлению

Andere Ausgaben dieser Rubrik (3)
  • Zu Favoriten hinzufügen
    Registerkarte hinzufügen

Hilf dem Nachbarn

Gelesen: 145 Kommentare: 11 Rating: 13

Leider bleiben viele Aspekte unserer Welt ein Geheimnis. Vor kurzem berichteten wir, dass es so viele Linux-Distributionen gibt, dass kein Testlabor damit zurechtkommen könnte. Niemand könnte ein Produkt auf die Kompatibilität mit allen Betriebssystemen der Welt prüfen – nicht einmal direkt nach der Installation ohne zusätzliche Konfiguration. Dies liegt daran, dass es zu viele Betriebssysteme gibt – So ist man gezwungen, die Kompatibilität nur mit den Betriebssystemen zu testen, die von den meisten potenziellen Kunden genutzt werden.

Außerdem kann jedes Betriebssystem in mehreren Varianten installiert werden – mit unterschiedlichen Softwaresätzen, Treibern und Kernen.

Darüber hinaus installieren Nutzer eine Reihe von Software. Diese ist bei weitem nicht immer aktuell. Nutzer setzen ganz verschiedene Softwareversionen ein: von uralten Versionen bis hin zu Testversionen, die noch nicht auf die Kompatibilität geprüft und noch nicht veröffentlicht wurden.

Es ist unmöglich, alle Konfigurationen auf die Kompatibilität mit Dr.Web oder einem anderen Softwareprodukt zu testen. Man kann nur typische Konfigurationen testen, die oft Probleme verursachen.

Daher entstehen Kompatibilitätsfehler. In der Regel können Nutzer die Konfiguration ihres Systems nicht beschreiben, da sie keine Spezialisten auf diesem Gebiet sind. Aus diesem Grund raten unsere Mitarbeiter, das Dr.Web Tool zur Sammlung von Informationen über das System und zum Kopieren der Dr.Web Protokolle auszuführen. Nur so kann man Ansatzpunkte für eine weitere Analyse der Situation finden.

Wenn ein Vorfall passiert, der Fehler beim Start des Betriebssystems verursacht, sind Daten hilfreich, die sofort nach der Wiederherstellung des Systems oder nach der Deinstallation der Software erhalten werden. Nach einer Neuinstallation von Windows gehen alle notwendigen Daten verloren.

Wenn es jetzt möglich ist, diese Daten zu sammeln, d.h. wenn Sie das System nicht neu installiert haben und die Protokolle von Windows und Dr.Web erhalten geblieben sein können, starten Sie das Diagnosetool und fügen Sie diese Archivdatei Ihrer Support-Anfrage bei.

Auszug aus der Antwort des technischen Supports von Doctor Web

In der Regel bemühen sich Nutzer, bei der Analyse der Situation zu helfen. Sie installieren Testversionen von Produkten, um das Problem zu lokalisieren: Probleme können ganz verschieden sein und liegen nicht immer am Antivirus: Festplatten fallen aus, der Speicher wird knapp, ein merkwürdiger Patch ist installiert etc.

Aber manchmal denken Nutzer anders:

Sie schlagen vor, dass ich alle Aktionen erneut ausführe und Ihnen bei der Beseitigung von Fehlern in Ihrem Virenschutzprogramm helfe? D.h. ich stelle Ihnen meinen PC zur Verfügung, damit Sie einen Fehler in Ihrer Software finden könnten? Und all dies auf meine Kosten?

ICH BIN NUR EIN NUTZER. Wenn sich ein Kunde während der Garantiezeit wegen Motorgeräuschen an eine Autowerkstatt wendet, muss er weder eine Diagnose seines Autos durchführen, noch seine Daten aus dem Steuergerät abrufen oder den Motor selbstständig auseinandernehmen. Nicht wahr? Der Kunde übergibt nur den Schlüssel und beschreibt, was passiert ist!

Was können wir einwenden? Wir haben Partner – Servicezentren. Der Nutzer kann seinen PC zur Analyse an eines der Servicezentren übermitteln. Die Spezialisten werden dem Problem auf den Grund gehen und die Ursache herausfinden. Falls der Kunde keinen Wunsch oder keine Möglichkeit hat, sich an ein Servicezentrum zu wenden, können wir ihm leider nicht weiterhelfen. Wir können dem Nutzer nur eine Empfehlung oder eine Anweisung geben und auf ein Ergebnis warten.

#Linux #Sicherheit #Verantwortung #Support

Doctor Web stellt fest:

Der Nutzer ist nicht verpflichtet, zu warten, bis wir die Ursache eines Problems finden und das Problem beseitigen. Der Nutzer muss uns nicht helfen. Er kann selbst über seinen Computer entscheiden. Aber indem er uns hilft, hilft er auch anderen Nutzern, die sich noch nicht an uns gewandt haben.

Wenn der Nutzer bei der Problemsuche mitwirkt, hilft er allen Menschen, die ihre PCs vor Malware schützen möchten. Je schneller wir das Problem gemeinsam lokalisieren, desto weniger Chancen werden Hacker haben.

Erhalten Sie Dr.Web Punkte für Ihre Stimme! (1 Stimme = 1 Dr.Web Punkt)

Melden Sie sich an und sichern Sie sich 10 Dr.Web Punkte für die Ausgabe.

[Twitter]

Aufgrund von technischen Einschränkungen von VK und Facebook können wir keine Dr.Web Punkte vergeben.

Ihre Meinung ist uns wichtig

10 Dr.Web Punkte für einen Kommentar zur Ausgabe am Tag der Veröffentlichung oder 1 Dr.Web Punkt an einem anderen Tag. Kommentare werden automatisch veröffentlich und im Nachhinein moderiert. Kommentierungsregeln.

Um einen Kommentar zu publizieren, müssen Sie sich über Ihr Konto auf der Webseite von Doctor Web einloggen. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie es anlegen.

Kommentare der Teilnehmer