Sie verwenden einen veralteten Browser!

Die Seite kann inkorrekt angezeigt werden.

Hygieneregeln

Правила гигиены

Andere Ausgaben dieser Rubrik (48)
  • Zu Favoriten hinzufügen
    Registerkarte hinzufügen

Datenvernichtung: Wie Sie alle Daten vom Computer endgültig löschen

Gelesen: 6825 Kommentare: 0 Rating: 0

Mittwoch, 19. Juli 2023

Wenn Sie Ihren Computer entsorgen oder verkaufen möchten, ist es wichtig, alle darauf gespeicherten Informationen endgültig zu löschen. In dieser Ausgabe erklären wir, warum es nicht ausreichend ist, Daten von der Festplatte einfach zu löschen oder die Festplatte zu formatieren, und teilen Ihnen mit, wie Sie alle gespeicherten Daten unwiderruflich vernichten können.

Bei der Löschung von Dateien mithilfe von Standardtools werden die Informationen nicht vernichtet. Den Sektoren mit den gelöschten Daten wird der Status „frei“ zugeordnet und sie können überschrieben werden. Diese Daten können jedoch weiterhin mithilfe spezialisierter Tools wiederhergestellt werden. Dasselbe gilt für die Formatierung des Dateisystems: Tatsächlich (physisch) bleiben die Informationen auf der Festplatte bestehen, sind aber für das Betriebssystem nicht mehr sichtbar.

Um die Wiederherstellung gelöschter Daten zu verhindern, sollten Sie den Datenträger entweder physisch vernichten oder spezialisierte Software zur Datenlöschung verwenden.

Datenvernichtung: drei radikale Verfahren

Mechanische Vernichtung

Eine Festplatte mit einem Hammer zu schlagen ist keine gute Idee – Die Möglichkeit, die Daten danach wiederherzustellen, bleibt bestehen. Es gibt zwar spezielle Zerkleinerungsmaschinen für die Vernichtung von Festplatten, aber sie sind teuer und beanspruchen viel Platz. Eine preisgünstigere Alternative ist eine Handschleifmaschine, mit deren Hilfe die obere ferromagnetische Schicht von der Festplatte entfernt werden kann.

Thermische Vernichtung

Um eine Festplatte durch thermische Einwirkung zu vernichten, kaufen Sie einen Muffelofen. Ferromagnetische Stoffe besitzen eine Kristallstruktur und verlieren ihre magnetischen Eigenschaften, wenn die Umgebungstemperatur die Curie-Temperatur erreicht. Die materialspezifische Curie-Temperatur der in Festplatten verwendeten ferromagnetischen Chromoxid-Beschichtung liegt bei 113°C. Bei höheren Temperaturen verschwindet die Magnetisierung und alle auf der Festplatte gespeicherten Daten werden unwiderruflich gelöscht.

Chemische Vernichtung

Das sogenannte Königswasser (Gemisch aus konzentrierter Salzsäure und konzentrierter Salpetersäure im Mol-Verhältnis 3 zu 1) vernichtet nicht nur alle gespeicherten Daten, sondern löst auch den Datenträger völlig auf.

***

Beachten Sie: Alle oben genannten Verfahren sind zwar effektiv, aber sehr gefährlich. Der Nutzer läuft Gefahr, sich zu verletzen, verätzt zu werden oder das Haus in Brand zu setzen. Darüber hinaus sind diese Verfahren ziemlich kostspielig (um z.B. eine Festplatte chemisch zu vernichten, muss der Nutzer ein ganzes Chemielabor einrichten) und nehmen viel Zeit in Anspruch.

Software-Lösungen für eine sichere Datenlöschung

Secure Delete von Microsoft

SDelete (Secure Delete) ist ein von Microsoft entwickeltes, kostenloses Dienstprogramm, das es ermöglicht, Dateien und Ordner endgültig zu löschen und Speicherplatz auf dem Datenträger freizugeben.

SDelete verwendet Algorithmen zur Datenüberschreibung, um die Wiederherstellung gelöschter Daten zu verhindern. Dabei werden gelöschte Daten mehrmals mit Zufallswerten überschrieben, wodurch ihre Wiederherstellung unmöglich oder zumindest wesentlich erschwert wird.

Um SDelete zu nutzen, laden Sie das Dienstprogramm über die Website von Microsoft herunter, entpacken Sie das Archiv und öffnen Sie den Ordner, in dem sich die Datei sdelete.exe befindet. Ihre weiteren Schritte hängen davon ab, welche Informationen Sie löschen möchten.

Zum Beispiel:

  • Um eine Datei zu löschen, führen Sie den Befehl sdelete filename aus, wobei filename der Name der zu löschenden Datei ist.
  • Um einen Ordner zu löschen, führen Sie den Befehl delete -s -q foldername aus, wobei -s bedeutet, dass der Ordner rekursiv gelöscht wird, und -q gibt an, dass die Löschung ohne Benachrichtigungen erfolgen soll.
  • Um Speicherplatz auf der Festplatte freizugeben, führen Sie den Befehl sdelete -z aus.

Bei der Nutzung von SDelete werden Daten endgültig gelöscht. Stellen Sie daher vor der Nutzung des Dienstprogramms sicher, dass Sie Kopien der Dateien, die Sie noch benötigen, auf einem anderen Datenträger gespeichert haben.

Live-Systeme und Linux-basierte Dienstprogramme zur sicheren Datenlöschung

  • Das Tool shred ermöglicht es, Dateien auf der Festplatte mehrmals zu überschreiben, um eine Wiederherstellung gelöschter Daten unmöglich zu machen. Z.B. überschreibt der Befehl shred -n 10 -v /dev/sda den Inhalt der Festplatte zehnmal.
  • Das Dienstprogramm dd (disk dump) überschreibt Daten auf der Festplatte nach dem Zufallsprinzip. Der Befehl dd if=/dev/urandom of=/dev/sda bs=1M kopiert 1 MB große Blöcke aus /dev/urandom auf die Festplatte /dev/sda, um die Daten zu überschreiben und eine Wiederherstellung unmöglich zu machen.
  • DBAN (Darik’s Boot and Nuke) wird von einer CD oder einem USB-Stick geladen und ermöglicht es, Daten von der Festplatte sicher zu löschen. Das Programm ist sowohl für PCs, als auch für Server und andere Datenspeicher geeignet. Bei der Nutzung von DBAN kann der Nutzer zwischen mehreren Sicherheitsoptionen wählen: wie viel Mal sollen die Daten überschrieben werden? Welche Methoden sollen für das Löschen verwendet werden?

Besonderheiten von DBAN:

  • Unterstützung verschiedener Methoden zur Datenlöschung, darunter DoD 5220.22-M, Gutmann, PRNG Stream und Stop'n'Kill
  • Möglichkeit, Daten von mehreren an einen Computer angeschlossenen Festplatten zu löschen
  • Unterstützung verschiedener Dateisystemen, darunter NTFS, FAT und EXT

„Die komplette Wahrheit über Viren & Co.“ empfiehlt

Um vertrauliche Informationen vor unbefugtem Zugriff zu schützen, vernichten Sie Daten auf der Festplatte, bevor Sie diese entsorgen oder verkaufen.

Sonst könnten Ihre Daten gestohlen werden und Sie laufen Gefahr, Opfer von Erpressung oder anderer Cyberverbrechen zu werden.

Um die Daten Ihrer Kunden zu schützen, löschen Sie alle personenbezogenen Informationen: Dateien, Fotos, Anmeldedaten, Passwörter, Finanzdaten, IDs und weitere vertrauliche Informationen.

Beachten Sie: Bei der Formatierung der Festplatte kann eine endgültige Löschung von Daten nicht garantiert werden. Wir empfehlen Ihnen, spezialisierte Tools für das unwiderrufliche Löschen von Daten zu verwenden.

[Twitter]

Ihre Meinung ist uns wichtig

Um einen Kommentar zu publizieren, müssen Sie sich über Ihr Konto auf der Webseite von Doctor Web einloggen. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie es anlegen.